Dienstag, 14. Oktober 2008

Sockenwolle

... ist und bleibt eben Sockenwolle. In meinem alten Blog (schon gelöscht) hatte ich ja berichtet, daß ich aus der Qualität 60 % Merino/40 % Acryl Socken gestrickt habe. Tja, die hatten - leider - alle kein sehr langes Leben: alle an Ferse und Ballen durchgelaufen - und das nach nicht allzu langer Tragezeit. Ok, meine Socken müssen schon so einiges aushalten, denn ich trage sie in all meinen Schuhen (ich habe keine Absatzschuhe, nur sportliches Schuhwerk... lach!) und zuhause habe ich nie Hausschuhe an. Trotzdem, ich habe teilweise Socken im Schrank, die schon 10 Jahre und älter sind, und bei denen ist nichts durchgelaufen, höchstens ein bissel verfilzt.

Ich mußte mich trennen von:

Regenbogen
Happy day
und leider!!! auch von der wundervollen Stricktick Fliederblüte. Heul!

Schade drum! Naja, war ein Test und die Wolle hat als Sockenwolle nicht bestanden, obwohl sie wirklich kuschelig weich war, so ähnlich wie Industrie-Frottee-Socken, Ihr wißt schon.

Mein Fazit: Es geht eben doch nichts über die bewährte Sockenwolle in 75 % SW/25 % PA!

1 Kommentar:

  1. Echt schade!!
    Mich plagt schon das schlechte Gewissen, weil ich Socken aus dieser Wolle voriges Jahr auf dem Weihnachtsmarkt verkauft habe.
    Ich hoffe nur, dass - falls was kaputt gegangen sein sollte - die Kunden wiederkommen und ich Ersatz bieten kann :(.
    Mist, das - aus der Wolle strick ich nur noch Baby- oder Kindersöckchen
    lieben Gruß
    Britt

    AntwortenLöschen