Sonntag, 9. November 2014

Eine Shelly - naja...

Von dem roten Blumenstoff hatte ich mir gleich ein wenig mehr gegönnt und so konnte ich mir ein zweites Shirt daraus nähen. Damit es nicht langweilig wird, habe ich mich dieses Mal für ein anderes Schnittmuster entschieden. Eine Shelly sollte es werden.
 Schnitt: Shelly von Farbenmix

Aber ich bin ganz ehrlich: Wenn DAS mein allererstes selbstgenähtes Shirt gewesen wäre, dann wäre das wohl das erste und einzige Shirt geblieben. Die Paßform ist absolut nicht optimal, es zieht Falten und macht Beulen an Stellen, wo diese nicht hingehören. Ich kann die Begeisterung, mit der manche eine Shelly nach der anderen nähen, nicht nachvollziehen. Zum Glück bin ich nicht die einzige, es gibt in den Weiten des www doch die ein oder andere, die meine Meinung dazu teilt. Ich weiß noch nicht, ob Shelly irgendwann mal eine zweite Chance bekommt. So schnell jedenfalls nicht, ich seh's als Lehrgeld an.

Kommentare:

  1. ich finde deine Shelly aber trotzdem sehr schön, ja man muß es getragen sehen und deine anderen Teile die Fanö s gefallen mir auch sehr gut -fleißiges Bienchen-
    LG Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wenn sie nur so auf dem Bügel hängt, sieht man das nicht. Aber angezogen finde ich es wirklich nicht so prickelnd. Trotzdem danke für Deinen lieben Kommentar.
      LG Diana

      Löschen