Dienstag, 5. Januar 2016

Ringel-Reihen reloaded...

Vielleicht erinnert Ihr Euch? Mit diesem Pulli konnte ich mich ja nicht so recht anfreunden. Ich hätte ihn nie getragen und habe mich für Variante 4 entschieden: Ribbelmonster rufen und alles zurück auf Null. Das war gut so. Dann habe ich mir einen gut sitzenden Kaufpulli genommen und ein Schnittmuster gesucht, das ich eigentlich schon länger einmal nachnähen wollte, und habe die Maße in den Strickrechner eingegeben. Gestrickt war er wieder schnell auf der Maschine, die Hauptnähte waren auch flott geschlossen, nur auf das Einnähen des Halsbündchens hatte ich so gar keine Lust. Aber noch im "alten Jahr" konnte ich meinen inneren Schweinehund überlisten und mein Ringel-Strick-Malotty fertigstellen.
 
 
 
Eigener Entwurf, orientiert am Schnittmuster Malotty
für mich, Gr. 34, Verbrauch 330 g 
Material:  Lana Grossa Meilenweit Cotton Multiringel, Fb. 2210

Der Pulli ist zwar nicht unbedingt eine Schönheit, aber ich mag ihn trotzdem: Er ist tragbar und vor allen Dingen nicht zu eng, das kann ich bei Strickpullis nämlich überhaupt nicht leiden. Wer genau hinschaut, dem fällt auch auf, dass das aufgetrennte Garn nicht so ganz gereicht hat und ich dann noch ein neues Knäuel anfangen musste. Das stört mich aber nicht.

Kommentare:

  1. Ja, der ist wunderschön. Toll finde ich das längere Rückenteil. Einen ähnlichen Pulli habe ich auch mal nach eigenem Entwurf gestrickt - und es ist mein absoluter Lieblingspulli.
    LG
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  2. Hach ist der wieder schön und Du kannst so was echt tragen, beneidenswert Deine Figur..

    lg in die Nachbarschaft, die hippe

    AntwortenLöschen
  3. also mir gefällt dein Pullover sehr, für mich ist es ein echter Hingucker
    LG Helga

    AntwortenLöschen