Mittwoch, 29. März 2017

Das Leben ist nicht fair

Du fehlst. Überall. Schlaf gut, Keksi. Hab Dich lieb. Für immer.

Kommentare:

  1. Mein herzlichstes Mitgefühl.

    LG Alexandra

    AntwortenLöschen
  2. Diana, das tut mir leid!!! :(

    LG Svenja

    AntwortenLöschen
  3. Ja,wo man geht und steht, stößt man auf Erinnerungen. Das braucht Zeit bis es nicht mehr so weh tut …
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  4. oh liebe Diana, das tut mir echt sehr leid,ich fühle mit dir, lass dich mal ganz lieb drücken.die war doch noch gar nicht so alt.
    LG Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @all: Ich danke Euch für Eure lieben Kommentare!
      Ja, er durfte nur 5 Jahre alt werden. Er war so ein Kämpfer und so ein Lieber! Ich vermisse ihn jede Minute hier zuhause.
      LG Diana

      Löschen
  5. Ohjee, das kann ich mir sehr gut vorstellen, dass so ein Mitbewohner fehlt.
    Ja, aber ihr werdet sicher irgendwann einen genauso lieben Schnurrer finden..

    lg in die Nachbarschaft, die hippe

    AntwortenLöschen
  6. Wie geht es Dir? Im Moment drücke ich mich noch davor weiterzuposten = vorwärts und auch rückwärts in die Erinnerung an die schönen letzten intensiven Tage, auch wenn es mir wohl gut tun würde. Aber vorhin, als ich feststellte, dass ich die Haustür nicht mehr vorsichtig öffnen muss oder ganz schnell wieder schließen sollte bzw. Gummibänder vom Blumenkauf nicht mehr gleich wegpacken muß, da tat es wieder unheimlich weh. Heute Morgen hatte ich auf einem unserer anderen Blogs geschrieben 'Wer nicht trauert, der hat auch nicht geliebt …' Aber leider dauert es verdammt lange bis so ein Verlust 'nur noch' liebevolle Erinnerung ist.
    Mitfühlende Grüße von Silke

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Diana,
    ich weiß wie schwer das ist.... auch nach einigen Jahren sehe ich unseren Bismark immer noch morgens an der Küchentüre sitzen und warten das jemand aufsteht. Der Blick wandert da jeden morgen automatisch hin.... Lass dich mal feste drücken....
    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Diana,
    es tut noch lange weh. Sie fehlen ganz fürchterlich, weil sie so viel Liebe in unser Leben getragen haben. Manchmal, wenn einige Hundebesitzer sich abschätzig über Katzen äußern, bin ich entsetzt. Anscheinend wissen sie nicht, wie zärtlich und liebevoll Katzen sein können. Sowohl Mautz als auch Möhrchen haben uns immer überschwenglich begrüßt, sobald wir wieder zu Hause aufgetaucht sind. Fühl Dich verstanden und liebevoll gedrückt von noch einer, die um Deinen Kummer weiß.

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Diana wie geht es Dir - hast Du auch noch immer solche Probleme Dich mit einem 1-Katzenhaushalt zu arrangieren?
    Auch wenn unsere Madame gern gekuschelt wird und Aufmerksamkeit braucht, so kann und will sie unsere Maus nicht ersetzen.
    Ganz liebe Grüße von Silke

    AntwortenLöschen