Mittwoch, 24. Juni 2009

Darf ich vorstellen?

Das ist mein neuer Freund, der Herr Robi. Eigentlich sollte er erst zu meinem Geburtstag im Herbst bei mir einziehen, so lange wollte ich noch "sparen". Aber da er derzeit in einer Sonderaktion erhältlich ist, habe ich jetzt schon zugeschlagen.

Der Herr Robi ist kompakt - in etwa so groß wie ein Laminiergerät und einfach zu bedienen. Wir haben uns die letzten Tage ein bißchen beschnuppert und ich denke, wir können richtig gute Freunde werden. :O)
Um Euch zu zeigen, was er alles kann, habe ich mal ein paar Testschnitte für meine nächsten Projekte gemacht. Die Mädchennamen sind aus TonPAPIER und Oli ist aus TonKARTON geschnitten. Hat der Herr Robi ganz leicht gemeistert, ging durch wie Butter.
Und hier ist das erste von mir vektorisierte Motiv. Der Elch ist auf einem Geschenkpapier drauf und mit einer der süßesten Elche, die mir persönlich so gefallen. Das Bearbeiten ging super einfach und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Zum Vergleich habe ich den Schnipsel mit der Vorlage geknipst.
Wie Ihr seht, kann man sich (fast?) jedes beliebige Motiv schneiden lassen, in jeder x-beliebigen Größe und ist unabhängig von Stanzformen, Cartridges & Co. Cool, oder?

Kommentare:

  1. Uiuiuiuiiiiii, schon wieder was für den Bastelschrank... Gratulation!
    Jetzt kann ich wenigstens mal sehen, wie solch ein Teilchen überhaupt aussieht. Und sicher hat das Gerät auch einige viele Funktionen..

    die hippe

    AntwortenLöschen
  2. da hast du dir ja was schönes geleistet, was man damit alles machen kann super, wußte gar nicht das es so etwas gibt.
    LG Helga

    AntwortenLöschen